SEO-Woche: Linkentwertung, arme OnPage-Fehler und strucr

Stiefmütter der OnPage-Fehler

Besonders schön zu lesen war diese Woche der Artikel von Julian Dziki auf SEO-Kratie zum Thema »Die fünf am wenigsten beachteten Onpage Fehler 2012«. Neben der Tatsache, dass eine Datum-URL-Struktur höchstens für Blogs über Statistiken einen Sinn macht, gibt Julian noch hilfreiche Tipps, wie man vermeintliche Sackgassen-Seiten, wie bspw. das Impressum, SEO-tauglich ausnutzen kann.
Bei SEOKRATIE nachlesen.

Kostenlose Small-Accounts bei strucr

Eines der beliebtesten OnPage Analyse-Tools öffnet seine Pforten für die Sparfüchse der SEO-Szene – strucr bietet seinen Small-Account kostenfrei an. Mit strucr lassen sich schnelle Analysen auf Webseiten fahren und man bekommt die eigene Seiten-Struktur bis ins kleinste Detail aufgeschlüsselt. In den Small-Accounts lassen sich bis zu 10.000 Seiten erfassen.
Bei strucr (Google+) nachlesen.

Disavow-Links eingeführt

Am Mittwoch morgen explodierte mein Feed-Reader förmlich. Matt Cutts hat es verkündet – Google hat die Möglichkeit zur Linkentwertung seitens der Webseitenbetreiber eingeführt. Das sogenannte Disavow-Links-Tool ist in die Google Webmaster Tools eingebettet, wo unerwünschte Links mittels Textdatei eingereicht werden können. Wenn es auch bisher eher als eine Empfehlung in Richtung Google funktioniert, stellen sich doch einige Fragen bezüglich der Daseinsberechtigung dieses Features. Cutts selbst sagt, dass nur ein sehr geringer Teil von Webseiten Betreibern dieses Tool wirklich nutzen sollte.
Bei Google Webmaster Central nachlesen.

GD Star Rating
loading...
SEO-Woche: Linkentwertung, arme OnPage-Fehler und strucr, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Falko Möller

Betreibt mit Vorliebe Weboptimierung für Mensch und Maschine. Google+

19. Oktober 2012 (Letztes Update: 19. Oktober 2012)
Kategorien: SEO | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert